Akute Beschwerden - wie z.B. Gelenkgeräusche (Reiben oder Knacken), Gelenkschmerzen, Einschränkung der Bewegungsmöglichkeiten, Verspannungen - entstehen bei nicht korrekter Zuordnung von Ober- und Unterkiefer.

Das Ausmaß dieser Störung und die Ursachen können wir mit verschiedenen Methoden der Kiefergelenkdiagnostik feststellen. Nach dem Auswerten der hierbei gewonnenen Daten erstellen wir für Sie das Behandlungskonzept.

Die Ursachen der Störung im Gebiss-System lassen sich außerhalb des Mundes leichter feststellen.

Anlegen des Gesichtsbogens zum Vermessen der Kiefergelenkachse

 

Nachbildung der Funktion des Kiefergelenks in einem Artikulator.

Besonders wichtig kann eine Kiefergelenkdiagnostik vor Anfertigung von neuem Zahnersatz sein.

bg_leiste
Kiefergelenkdiagnostik
leisteunten
logo-de_web_farbebene